Klischee-Alarm!

Kaum 20 Minuten war ich aus dem Haus, um beim Supermarkt um die Ecke Lebensmittel und Rohrfrei zu kaufen, noch nicht ahnend, was für eine Wende dieser Tag noch nehmen sollte.

An der Kasse beim Lidl fiel mir beim schnellen Einpacken meiner Sachen die Sahne runter (wobei man aber NIE so schnell wegpacken wie die Verkäuferinnen einscannen. NIE! Dafür warten sie dann gnädig bis man fertig ist mit einpacken, um ENDLICH zu kassieren, damit die anderen WARTENDEN Kunden auch viel zu LANGSAM ihr gescanntes Zeug von der Kassen entfernen) und platzte auf. Ich hab mich aufgeregt, aber wie sollte ich ahnen, was dieser Tag noch mit sich bringen wird.

Beim nach Hause schleppen der Einkaufstüte fällt mir ein, dass ich das Spüli vergessen habe - Argh! Was für ein Tag, dachte ich, und machte mir keine Gedanken darüber, wie schnell sich im Leben alles zum schlechteren wenden kann.

Ich komme also um die Ecke zu dem Haus, in dem ich wohne - und sehe direkt davor die Feuerwehr stehen! Der Leiterwagen fährt gerade seine Leiter aus, andere machen sich am Gerätewagen zu schaffen. FEUER! denke ich, Zorn der Götter! Fast mein ganzer weltlicher Besitz ist in diesem Haus, nur darauf wartend, den Flammen zum Fraß vorgeworfen zu werden!

Ich sehe mich schon durch die Flammenhölle zu meiner Wohnung hindurch kämpfend, um dort bei dem Versuch, meine wertvollsten, persönlichsten Besitztümer mit der eben gekauften Sahne vor dem Feuer zu retten - als mir die weiße Pfütze bei der Kasse im Lidl wieder einfällt.

Ich lasse den Plan fallen und frage einen der mittlerweile ziemlich vielen Schaulustigen, was denn hier eigentlich los sei, wo es brennt und wo sie vorhaben, die zahlreichen Brandleichen aufzuhäufen.

Man sagt mir, dass die Katze der alten Frau aus dem ersten Stock auf einen Baum geklettert ist und nicht mehr herunter kann. Im selben Moment sehe ich, wie die Gondel der Drehleiter mit den zwei mutigen Feuerwehrmännern (einer trägt eine Kettensäge) den Baum erreicht. Gleichzeitg saust etwas kleines, schwarzes, miauendes vom Baum herunter und auf dem Baum daneben wieder hoch.

Von der Vitalität der Katze überzeugt entscheidet das Feuerwehr-Einsatz-Kommando, diesen Einsatz als erfolgreich abzustempeln und rückt wieder ab. Auf dem kurzen Weg zur Straße schmeißen kleine Mädchen aus Dankbarkeit bunte Blumen vor die Räder des Leiterwagens.

Wie können diese Männer nur jede Nacht ruhig schlafen?
_____________

Ich dachte es wäre ein Klischee, aber die Feuerwehr rückt tatsächlich aus, um Katzen aus Bäumen zu retten. Wie heiß ist das denn bitte?!
ruud van achteren (Gast) - 22. Mai, 20:42

spannung pur

hammer heiß würd ich sagen!

aber was ist denn nun aus dem spüli und der sahne geworden? haste die noch gekauft?

safari - 22. Mai, 22:50

ja, aber ich war danach innerlich so aufgewühlt, dass ich mein Geschirr mit Sahne gespült und meinen Kaffee mit Spüli getrunken habe. *blub*

Zum Glück habe ich nichts (all zu) schlechtes über die Feuerwehr geschrieben. Man weiß ja nie, wer alles mitliest.







kostenloser Counter


Online seit 4553 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 15:52


Du bist nicht angemeldet.