Gautsch

Gautsch

Seit Gutenberg im 15. Jahrhundert den Grundstein für die Informationsgesellschaft gelegt hat, ist es unter den Anhängern der schwarzen Kunst (sprich Druckern und Zeichensetzern) Brauch, mit den Eintritt in den Gesellenstatus gegautscht zu werden.

Bei der Gautsch wird den frischgebackenen Jüngern Gutenbergs in einem Wasserbottich der Druckerstaub abgewaschen, oder in unserem Fall, alte Pixel.

„PACKT AN! LASST SEINEN CORPUS POSTERIOR FALLEN AUF DIESEN NASSEN SCHWAMM
BIS TRIEFEN BEIDE BALLEN. DER DURSTGEN SEELE GEBT EIN STURTZBAD OBEN-DRAUF
DAS IST DEM SOHNE GUTENBERGS DIE BESTE TAUF“


Danach darf dann auf dem Gautschfest gefeiert werden. Da hat auch unser indischer Besuch ziemlich Augen gemacht, vor allem als er plötzlich mit allen anderen zusammen im "Taufbecken" saß.







kostenloser Counter


Online seit 4724 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 15:52


Du bist nicht angemeldet.